Internationaler Beirat

  • Mohammed Adow

    Mohamed ist Journalist und lebt in Nairobi. Er hat ausführlich über die Konflikte in Äthiopien, im Sudan und in Kenia berichtet. Er berichtete engagiert über die Klimaverhandlungen in Durban, Südafrika, und die Vertragsstaatenkonferenz letztes Jahr.

  • Ex-Präsident Mohammed Nasheed

    Mohammed Nasheed war 2009 der erste demokratisch gewählte Präsident der Malediven, er trat im Februar 2012 nach einem Putschversuch zurück. Er hat sich führend an den UN-Klimaverhandlungen beteiligt und forderte eine Rückkehr zu 350 ppm CO2 und die Umsetzung eines verpflichtenden Vertrages, der den weltweiten Temperaturanstieg auf 2 Grad Celsius begrenzt. Ohne diese Beschränkung des globalen Temperaturanstieges auf 2 Grad werden die Malediven bald vollständig unter Wasser liegen.

  • Vandana Shiva

    Vandana Shiva ist eine indische Physikerin und international bekannte Aktivistin, die ihre überzeugende Vision von Frieden und Gewaltlosigkeit auf der ganzen Welt verbreitet hat. Ziel ihrer Arbeit ist der Schutz der Natur und der Rechte der Menschen auf sichere und saubere Nahrung und Trinkwasser, ebenso wie auf menschenwürdige Arbeitsplätze. Sie hat in ihrer Tätigkeit regionale und ökologische Modelle der Lebensmittelerzeugung gefördert und hat schon oft das Klimachaos, das globale Nahrungsmittel- und Infrastruktursysteme bedroht, aufgezeigt.

  • Casper ter Kuile

    Casper ist Co-Direktor der UK Youth Climate Coalition und erarbeitet derzeit Kampagnenstrategien für Common Cause. Seine Leidenschaft sind Kommunikationsstrategien und wie wir Meinung und Verhalten ändern können, indem wir den richtigen Menschen die richtige Geschichte erzählen.

  • Marita Manley

    Marita Manley leitete bis Juli 2010 das Pacific Agriculture and Forestry Policy Network (PAFPNet, Netzwerk für Land- und Forstwirtschaftspolitik im Pazifik) beim SPC (Sekretariat der Pazifischen Gemeinschaft) und überwachte die Forschung und Entwicklung der Pacific Youth in Agriculture Strategy (Strategie für Jugend in der Landwirtschaft im pazifischen Raum). Zurzeit arbeitet sie als technische Beraterin für die GIZ, die deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit, an einem Programm für die Anpassung an den Klimawandel.

  • Sean Weaver

    Dr. Sean Weaver ist der Direktor von  Carbon Partnership Ltd. – einem Beratungsunternehmen für Klimapolitik, Projektdesign für den Emissionshandel und Informationsarbeit. Er hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in Umweltschutzpolitik und -management, sowohl als Fachmann als auch als Berater. Er ist der UNFCCC-Verhandler für Vanuatu und konzentriert sich derzeit auf die Informationsarbeit zu Klimawandel und Emissionshandel für Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft.

  • Ricken Patel

    Ricken Patel ist Mitbegründer und geschäftsführender Direktor von Avaaz.org. Ricken wurde 2009 von der Huffington Post zum „Ultimate Gamechanger in Politics“ gewählt und vom Davos Weltwirtschaftsforum zum „Young Global Leader“ ernannt. Vor Avaaz lebte er in Sierra Leone, Afghanistan und anderen Konfliktgebieten und arbeitete für die International Crisis Group, die Rockefeller Stiftung, das International Center for Transitional Justice und Res Publica.

  • Wael Hmaidan

    Wael Hmaidan ist ein Social Entrepreneur und Gründer von IndyACT, der Liga der unabhängigen Aktivistinnnen und Aktivisten. Er gründete die „Arab Climate Campaign“ in der Organisation, mit dem Ziel, nach 2012 eine starke Klimaschutzpolitik in der Region zu unterstützen. Wael initiierte auch die Gründung der Arab Climate Alliance um eine starke Klimaschutzpolitik durch die Arabische Liga durchzusetzen. Innerhalb von zwei Jahren konnte diese Bewegung die Klimaschutzposition der Arabischen Liga drastisch ändern, den Klimaschutz auf der politischen Tagesordnung weiter nach oben rücken und den Klimawandel zu einem zentralen Anliegen in der arabischen Öffentlichkeit machen. Wael verfügt über mehr als 13 Jahre Erfahrung im Klima- und Umweltschutzaktivismus in der arabischen Welt. Zur Zeit ist er einer der Leiter des Klimaschutz-Arbeitskreises und Mitglied der Gruppe für politische Koordination des Climate Action Network. Außerdem ist er ein Ashoka Fellow und Mitglied des Lenkungsausschusses für GAIA.

  • Jorge Rodriguez-Gerada

    Er ist einer der Gründer der New York Culture Jamming Bewegung und ein Wegbereiter der urbanen Kunstszene. Seit den späten 90er Jahren ersetzt er die Gesichter von Kulturikonen auf Werbeplakaten mit den Gesichtern Unbekannter, um die uns im öffentlichen Raum auferlegten Beschränkungen zu hinterfragen, welche Vorbilder uns aufgenötigt werden und welche Art von Aktionen im kollektiven Gedächtnis haften bleiben. Rodriguez-Geradas einzigartige Kunstrichtung fand in Naomi Kleins Buch „No Logo!“ Erwähnung und war Vorreiter der jetzt in der Streetart üblichen Verwendung von Porträts Unbekannter. Seine spektakulären Installationen werden zu dem Zweck geschaffen, die Menschen auf dringende soziale Fragen aufmerksam zu machen. Seine großflächigen, vergänglichen Kunstwerke sind umweltfreundlich, hinterfragen den Konformismus zeitgenössischer Kunst und laden ein zu einer Reflexion, die hinausgeht über das fertige Kunstwerk und sich auf dessen Konzept, Prozess und die im gewählten Werkstoff liegende Metapher konzentrieren.

  • Ronny Jumeau

    Ronny Jumeau ist Politiker und Diplomat der Seychellen und jetzt schon seit 2007 ständiger Vertreter der Seychellen bei den Vereinten Nationen und den USA. Von 1998 bis 2007 war er Mitglied der Regierung der Seychellen, als Minister für Landwirtschaft und Meeresressourcen, Kultur- und Informationsminister, Umweltminister und Minister für Umwelt und natürliche Ressourcen.

  • Sze Ping

    Sze Ping ist derzeit Generalsekretär der Society of Entrepreneurs and Ecology. Er arbeitete für das Umweltprogramm der Vereinten Nationen und führte den Aufbau von Greenpeace in China seit 1999. Er ist Vorstandsmitglied der All China Environmental Federation und der Friends of Nature, der ältesten Umweltschutz-NGO in China.

  • Kumi Naidoo

    Kumi Naidoo ist der geschäftsführende Direktor von Greenpeace International und hat seit mehreren Jahren eng mit Greenpeace zusammengearbeitet. Er engagierte sich während des Freiheitskampf in Südafrika für die Legalisierung der Partei Afrikanischer Nationalkongress. Er war an der Entwicklung der Arbeit von Greenpeace in Afrika beteiligt und wurde Vorstandsmitglied von Greenpeace Afrika, als es 2008 die Arbeit aufnahm.

  • Rod Oram

    Rod Oram ist ein Journalist aus Neuseeland, der über Konzerne, Wirtschaft und Politik schreibEr ist ein Treuhänder der Hikurangi Stiftung, einer Initiative die hilft, bürgernahe Antworten auf den Klimawandel zu finden, und des Council for Socially Responsible Investment (Rat für sozialverträgliche Investitionen). Er ist außerdem Mitglied der Klimawandel-Aktionsgruppe der Anglikanischen Diözese Aukland.

  • Rubens Harry Born

    Rubens Harry Born ist Geschäftsführer des Vitae Civillis Instituts für Entwicklung, Umwelt und Frieden in Brasilien. Er ist ein engagierter Klimaaktivist, der für Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung eintritt.

  • Liz Thompson

    Henrietta Elizabeth Thompson ist eine der beiden neu ernannten stellvertretenden Generalsekretäre, die als leitende Koordinatoren der UN-Konferenz für nachhaltige Entwicklung (Rio 2012) fungieren. Liz Thompson aus Barbados bringt in ihr Amt ein große Bandbreite an Erfahrungen und Führungsqualitäten auf nationaler, regionaler und internationaler Ebene in nachhaltiger Entwicklung und Umweltfragen.