Die Aktionen gegen Kohle im Rheinland rücken immer näher.

Die vielfältigen Aktivitäten diesen August im Rheinland rücken immer näher. Tausende Menschen werden zu den Aktionen für einen schnellen Kohleausstieg erwartet und stärken damit die Forderung nach effektivem Klimaschutz.

Während Klimaleugner wie Trump und Klimaschutzbremserinnen wie Merkel die Gefahr einer Klimakatastrophe ausblenden oder kleinreden, erheben mutige Menschen aus ganz Europa ihre Stimme und stellen sich gegen die Klimakiller Kohle, Öl und Gas.

eg17b

Alle Menschen die anreisen können sich in diesem Jahr auf unterschiedlichste Weise im Rheinland einbringen. Die wohl bekannteste ist die Massenaktion des zivilen Ungehorsams Ende Gelände! Tausende sind in den letzten Jahren in den Kohletagebau gegangen und haben Kohlegleise blockiert – im Rheinland und in der Lausitz-  um den Betriebsablauf zu stören. Auch dieses Jahr ist Ende Gelände ein großer Bestandteil der Aktivitäten im Rheinland und wird eine kraftvolle Botschaft an die Entscheidungsträger*innen senden.

break free 1

Es wird aber auch die Sitzblockade eines Kohlekraftwerkes unter dem Motto Kohle erSETZEN geben.

eg17c

Außerdem können alle Menschen bei dem  Klimacamp mitmachen. In den Workshops und Diskussionen auf dem Camp können wir voneinander lernen und Wege entwickeln , eine bessere Zukunft zu gestalten. Es gab noch nie so viele Möglichkeiten sich einzubringen oder teilzunehmen. 

eg17d

 

eg17e

In diesem August senden wir eine klare Botschaft an die Parteien, die sich auf die Bundestagswahl vorbereiten. Egal ob sie die Regierung bilden oder in der Opposition – um das Thema Kohleausstieg kommen sie nicht herum.

Und schon jetzt bereiten sich die Entscheidungsträger*innen auf den UN-Klimagipfel im November vor und auch die Klimabewegung wird wieder aktiv. Vom 4.-5. November gibt es eine zweite Ende-Gelände Aktion im Rheinland, kurz bevor die UN-Klimaverhandlungen in Bonn beginnen. Mehr Informationen auch zur Anreise finden sich unter ende-gelaende.org. Stay tuned!